Startseite
  Über...
  Archiv
  Wunderbare Seiten des Lebens
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Jerusalem goes visuell,let´s be kuschel-jesus
   Schwesterchen
   das annetier
   So viel zur WM
   Tolles Onlinemagazin
   Let him fly
   Gebärende Fledermäuse
   p-Soup

http://myblog.de/pilzesindjazz

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Reglicher Tag,bisher

Alles begann mit dem allmorgendlichen Aufstehen, wie es in den letzten Wochen zum Ritual geworden ist, Start= Aufbrühen eines Kaffees, eine Sache der die Menschheit mehr Aufmerksamkeit schenken sollte. Immerhin ist es heutzutage eine Schwierigkeit keiner gleichen einen guten Kaffee zu bekommen, Morgens, ganz zu schweigen von einem mittäglichen Genußtässchen. Nun aber weg von diesem kleinen Exkurs, wieder hin zu der eigentlichen und heute Morgen geschehenen Aufbrühsituation. Als gerade die warme Milch begann ihr flüssiges Dasein gegen meinen wild um sich schlagenden Pürierstab aufzugeben und sich einer schaumigen Form nachzugeben schien erblickten meine aus dem Fenster blickenden Gluckscherblicke eine heerschar gelber Helme vor unserem luxeriösen, mit bedacht ausgesuchten Eigenheim. Diese Flut von Bauarbeitern die sich vor unserem Fenster zu türmen begannen und ein jeder in einer Art Menschenpyramide versuchte einen Hauch von Kaffee oder mindestens harter Milchschaumphilosophie aufzufangen, na nun da wusste ich im Moment auch nicht mehr weiter- immerhin konnte ich freundlichen Grinsen und einen Guten Morgen wünschen. Die Herren grüßten auch alle grinsend freundlich zurück, hier und da war ein "ebenfalls" zu entnehmen was wohl darauf schliesen lässt, dass einige Herren aus den neuen Bundesländern ebenfalls anwesend waren und sich im tollen Süden noch nicht ganz eingelebt haben. Nach einigen verwirrten und auch beschämenden Augenblicken meinerseits ließ ich denn dann anmerken, dass es wohl der Kaffee war der sie vom Haus unseres Nachbarn geholt hatte. Das Gerüst sah in diesem morgendlichen Sonnenschein, so verlassen es war, wie etwas aus das nicht mehr bewohnt zu sein schien-pummipummidammdamm.
Na lange Rede kurzer Sinn, den 53 Herren eben Mal ein Käffchen gekocht hier und da noch ein Pläuschchen gehalten über Familie, Garten und Föderalismusreform, dann hämmerte und mauerte es auch gleich wieder fröhlich weiter. Was meine Beschäftigung anbetrifft war dieser hier noch kein Abbruch getan. Denn schon klingelte es an meiner holzumschlossenen 3cm glasbedeckten Haustüre und der Forstverein des Zollernalbkreises stand vor meiner Wenigkeit, auf Kaffee hatte ich nun keine große Lust mehr daher bat ich um Eintritt auf ein Kakao. Die Herren schilderten mir die prekäre Lage bei der es sich um einen Fuchs handeln müsse der noch aus ungeklärten Gründen Schuhe/Stiefel des Nachts klauen würde. Als würde dies noch nicht als unverschämtes Verhalten genügen sei es niemals ein Paar gewesen sonder immer nur das rechte oder linke Exemplar, nun sach ma! Unsere Tierwelt gleicht bald der Rüttli- Schule, ob Bären- oder Fuchsmütter, anscheinend hält man es im Moment nicht mehr für Nötig seinen Nachwuchs so zu erziehen das er in Angst und Schrecken vor dem Menschen lebt. Fuchs wurde ausfindig gemacht und mit gutgemeinten Ratschlägen in das nächste Sterbehospiz eingeliefert. Danach mussten all die Kinder abgeholt werden die es so gibt, die HJ- Lieder die sie jeden Tag bei der Leiterin im Kindergarten lernen sind nun nicht in etwa das was wir uns Mütter so vorstellen aber als Väter haben wir es auch nicht immer leicht. Und wenn ich da an den Kaktus denke der so im Walde steht, zwischen all den Fichten und dem langsam wieder aufkommenden Buchenbestand, der denkt sich auch das ein oder andere Mal:"Wenn hier nicht der ein oder andere Pilz stehen würde hätte ich gar keine Freunde".
Daher sei noch einmal gesagt, Pilze sind deine Freunde und allgemeines Gelächter schallt manchmal weiter als grausames Grunzen. Nun geht es noch ans Spinnenmelken, denn meine Hängematte soll diesen Sommer noch fertiggehäkelt werden und zwischen unseren Mammutbäumen hin und her schaukeln dürfen.
7.8.06 19:32
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


turbovöglein #2 / Website (13.8.06 13:51)
einen schönen guten tag.ich wollte sie nur darüber informieren,dass sie seit 10 minuten auf meinem frisch verschönerten blog verlinkt sind.achja dann wollte ich noch meine verwirrung über den schönen süden kundtun.füchse die fußbekleidung stehlen?ich bin schockiert.ich werde gleich einige paar schuhe an die sehr geehrte frau schwester schicken.damit die beklaute bevölkerung nichmeht barfuss laufen muss.
nundann.ich werde nun meinem herzen,in dem so viel güte steckt,ein wenig laute musik gönnen.
ich wünsche einen angenehmen sonntag.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung