Startseite
  Über...
  Archiv
  Wunderbare Seiten des Lebens
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Jerusalem goes visuell,let´s be kuschel-jesus
   Schwesterchen
   das annetier
   So viel zur WM
   Tolles Onlinemagazin
   Let him fly
   Gebärende Fledermäuse
   p-Soup

http://myblog.de/pilzesindjazz

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Sind Fische eigentlich fähig sich ihren Bauch anzuschauen?

Bekanntschaten zu haben und sie zu pflegen ist eine Aufgabe der wir täglich und meist unbewusst folgen.Ein gutes Mittel gerade was die Pflege anbetrifft ist dabei das man soviel wie möglich miteinander lacht.
Humor hilft einem anscheinend auch recht gut dabei eine neue Sprache zu erlernen.Des einen erste Worte in der deutschen Sprache sind dann etwa Presslufthammer,Geschwindigkeitsüberschreitung,wechselnder Geschlechtsverkehr und sowohl als auch. Nun versuche auch ich mir kleinste und einfachste Satzstellungen in dem Verfahren beizubringen; Ein lehem ein avoda-Kein Brot,keine Arbeit- Ein glida,bevekasha- Ein Eis bitte.
Am morgen sich wieder einmal wiederholenden Montag werden wir unsere Lehrerin kennenlernen und ich hoffe das Hebräisch wird sich dann mit der Zeit mir bemächtigen,es ist nämlich doch immer recht anstrengend Englisch zu reden.Vorteile hat es allerdings auch,wenn man nämlich wieder ein wenig blau vor den Augen ist und die Gedanken den Mund schneller verlassen als sie sollten,dann kann einem das nochmalige Überlegen was man da eigentlich gerade sagen möchte doch recht hilfreich sein,wenn es auf einer anderen Sprache ausgedrückt werden muss.Gestottert und geflucht wird trotzdem die ganze Zeit,aber auf beiden Seiten.

Was meine Abende anbetrifft komme ich immer mehr herum in dieser Stadt.Immer wieder neue Bars,immer wieder neue Szenen und schönerweise auch immer mal wieder neue,liebe Menschen.Es tut mir gut einfach einmal für einen Abend auszubrechen,das Haus und auch die Leute hier hinter mir zu lassen und in einem bestimmten Maße nur für mich zu sein.Daher hoffe ich auch heute auf einen solchen Abend,im Moment drückt mein knochiges Hinterteil des Sessel ganz wund und bei jeder fallenden Strähne überlge ich mir nicht bald mal wieder zum Friseur zu gehen.
12.11.06 14:09
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Aladin (8.12.06 23:24)
Naaa nicht ich, aber der Pierre.
(Der blogt bei mir mit)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung